[ View menu ]
<

the pale blue dot

*

Am 5. September 1977 wurde die Raumsonde Voyager 1

gestartet, die unter anderem die Planeten Jupiter und Saturn

näher untersuchen sollte.

1990 hatte die Raumsonde unser Sonnensystem

gerade verlassen (….!), und war ca. 6,4 Milliarden

Kilometer von der Erde entfernt. Voyager hatte verschiedene

Kameras an Bord – die schauen normalerweise

nach “vorne” – in Flugrichtung. Der Astronom

Carl Sagan schlug vor, diese Kameras umzudrehen,

um aus dieser Entfernung die Erde zu fotografieren.

Auf diese Art entstand das mittlerweile weltberühmte

Foto “Pale blue dot” –  blassblauer Punkt – von der Erde.

Später hat Carl Sagan ein Buch dazu geschrieben mit

demselben Titel “Pale blue dot”, in dem er sich Gedanken

über unseren Platz im Universum gemacht hat und wie

wir mit der Erde umgehen sollten:

*

“Betrachten wir nochmals diesen kleinen, blassblauen

Punkt. Dieser kleine Punkt im riesigen Weltall ist

“hier”, er ist “zu Hause”, er ist “wir”. Jeder Mensch,

den du liebst, den Du kennst, von dem Du jemals gehört

hast – jeder Mensch, den es je gegeben hat lebte hier,

auf diesem “Punkt”.

*

All unsere Freude und unser Leid, tausende von überzeugten

Religionen, Ideologien und Wirtschaftstheorien, jeder Jäger

und Sammler, jeder Held und Feigling, jeder Schöpfer und

Zerstörer von Zivilisationen, jeder König und Bauer,

jedes verliebte Paar,  jede Mutter und jeder Vater, jedes

hoffnungsvolle Kind, Erfinder und Entdecker,

alle Moralapostel, jeder korrupte Politiker, jeder

“Superstar” und “herausragender Herrscher”, jeder

Heilige und jeder Sünder in der Geschichte der

Menschheit lebte hier.-

Auf einem Staubkorn erleuchtet von einem Sonnenstrahl.

*

Unser Planet ist ein einsamer Fleck in der großen

kosmischen Dunkelheit. Wir sind unbedeutend in

diesem endlosen Weltall und es gibt keinen Hinweis darauf,

dass irgendjemand oder irgendetwas von irgendwoher zu uns

kommen wir, um uns vor uns selbst zu schützen. Nach

allem, was wir bisher wissen, ist die Erde die einzige Welt,

auf der es Leben gibt.

In der näheren Zukunft gibt es keinen anderen Ort im

Universum, wohin die Menschheit auswandern könnte.

Wir können andere Planeten besuchen, aber es ist noch

lange nicht daran zu denken, sich woanders niederzulassen.

*

Die Erde ist der Ort, an dem wir uns bewähren müssen -

ob wir es wollen oder nicht. Dieses von weit her aufgenommene

Bild unserer winzigen Welt ist vielleicht das beste Beispiel

dafür, wie töricht es ist, wenn wir uns einbilden, etwas

Besonderes zu sein. Für mich unterstreicht es unsere

Verantwortung, freundlicher miteinander umzugehen.

Es unterstreicht, dass wir diesen blauen Punkt im All

wertschätzen und bewahren müssen.

- Es ist das einzige Zuhause, das wir kennen.”

(Astronom Carl Sagan / Übersetzung Andreas Kalt)

Ach ja – und:

Fuck you –  Donald Trump.

0 Kommentare

No comments

Eine Spur hinterlassen