[ View menu ]
<

von allem etwas und mehr

*Nachdem ich Sonntag Abend nichts

mehr zu lesen hatte – und “Panikherz” von Stuckrad-Barre

so schrecklich-schön-traurig-wiederlich fand, stapfte

ich Montag früh gleich zu Quedens, um mir “Soloalbum”

von ihm zu genehmigen….Ich hatte bis dahin das gesamte

Internet über Stuckrad-Barre durchforstet, und

war sehr neugierig auf das Buch.

Leider war “Soloalbum” ein Fehlgriff. Nach der Hälfte

habe ich aufgehört zu lesen, denn auch dieses Buch

ist wie “Panikherz” eine Autobiographie des Autors,

in der er den Leser an seinem Leben teilhaben lässt.

-Wogegen im Prinzip nix einzuwenden ist -

 es reichte mir nur, einfach weiterhin über die Exzesse

rund um das Thema Koks, Alkohol und beginnende,

bzw. sich manifestierende Bulimie zu  lesen.Widerlich

ist ausserdem, wie die Wohnungen versifft werden,

sich der Müll anhäuft,

er sich ständig einen runterholt, oder die Nutten

es ihm besorgen…(tschuldigung – aus Liebeskummer

all das ?!?! Meine Güte !) – nein – ich bin raus.

Armer Stöpsel, der Stuckrad-Barre.

IMG_7257

Dann bekam ich diese Woche ein RIESENGESCHENK.-

Nämlich einen ganzen Karton von Dr. Hauschka – Testern.

WOW !

*

Ich habe mich SO gefreut – mir standen fast die

Tränchen im Auge.

Mittlerweile habe ich Muskelkater im Arm vom

vielen Eincremen kann ich nur sagen…aber über

vieles aus dem Paket haben sich auch andere gefreut,

denn teilen macht ja bekanntlich noch glücklicher :-)

Eine Entzückende Entdeckung machte ich auf

Instagram: @whaleysworld

*

Der totale Augenschmaus. Traumhafte (Männer-)Klamotten,

wunderschöne Bilder, Farben, toll. einfach. alles.

*

Ich hätte in seinen Instagram-Feed hineinkrabbeln mögen.

*

Unser  Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

hat urlaubsmäßig eine gute Entscheidung

getroffen, denn er hat sich hier auf Amrum einquartiert,

und urlaubt nun hier unter uns im Miese-Fiesel-Wetter

(abgesehen von einer kleinen Tengelmann- Edeka

Unterbrechung, die ihn kurzfristig nochmal nach Berlin

jetten liess), und ich hoffe, er hat Gummistiefel

und dicke Socken dabei und findet es hier

trotzdem ganz schön.*

Der Freitag war schwarz. Schrecklich. Wie so vieles

andere, was passiert ist in der letzten Zeit. Besonders

betroffen war ich wegen der vielen Schüler, die

gerade auf Klassenfahrten in Nizza waren…..Nele’s

Klasse plant auch gerade ihre Abschlussfahrt, und

unsere Insel-Teenies möchten ebenfalls so gerne in die

Sonne und in südlichere Gefilde…. aber ich werde beim

nächsten Elternabend für Norwegen und Schweden

voten, so leid es mir tut,  aber besser ist das wohl.

Ich habe Snapchat entdeckt – bin ich da jetzt

eigentlich die letzte ??? – und es ist herrlich

unterhaltsam :)

*

Die Jugend von heute hat es unterhaltungsmässig

wirklich gut. Das Internet, WhatsApp, Instagram,

Facebook, Blogs, Youtube, Snapchat, Musik, die

man streamen kann…In meiner Teeniezeit habe

ich vor meinem Kassettenrecorder gehockt und vom

 Radio Lieder auf Kassetten aufgenommen – immer

mit  den “aktuellen Verkehrsmeldungen ” drin

oder auch mal der Stimme meiner Mutter, die mich

zum Abendessen rief :(

Auch durfte nicht dauernd das Telefon blockieren

und überhaupt war telefonieren grottenteuer -

ein Gespräch nach Berlin am helllichten Tag

und man konnte Goldbarren zum Telefonanbieter

tragen !

 Handys gabs natürlich nicht, und ja -

so kommunizierte man irgendwie nur mit

anderen, wenn man sich gegenüber stand.

Da konnte so ein Winter hier oben schon mal

lang und echt übel werden…

Gerade lockt nun dieses neue Pokemon-

Suchspiel unsere Amrumer Teenies vom Sofa

und aus ihren Zimmern, und lässt sie auf ihre

Handys starrend durch die Dörfer laufen.

- Und da hier momentan viele Gäste sind, treffen

Inselteenies auf Festlandteenies und ja – man

weiss es gleich…- *KENNERBLICK*-….

man trifft sich HIER gerade NUR …. wegen ja -

einem Pokemon :)

Wenn ich mir das alles so anschaue…wie anders

ist die Welt doch geworden – sowieso na klar -

Aber ganz besonders auch in den letzten 2, 3

Jahren. Etwas total Schönes von Richard Dehmel

las ich dann – ausgerechnet! – in irgendeiner

Frauenzeitschrift beim Friseur:

*

*

:)

Alles Liebe,

Eure Nane

2 Kommentare

  1. Annerose Majer schreibt:

    Hallo Christiane, du bist ja echt ganz alleine unterwegs gewesen. Danke für das Video, Amrum ist eine tolle Insel auch bei schlechtem Wetter. Klar kann es nerven wenn es zwei Wochen regnet. Ich wünsche Euch noch ganz viel Sonne und Wärme.
    Liebe Grüße Annerose

    17. Juli 2016 @ 12:45

  2. Nane von Amrum schreibt:

    Hallo Annerose !
    Ja – zu dem Zeitpunkt war es hier auf der Insel noch ziemlich leer :o
    Liebe Grüße und alles Liebe !

    30. Juli 2016 @ 19:40

Eine Spur hinterlassen