[ View menu ]
<

Schokominza

Dieses entzückende Schokominz-Pflänzchen habe ich

von Marina. Sie versicherte mir, diese Schokominze

wäre sehr dominant und würde bei ihr im Garten

“alles zuwuchern” und ich hoffe sehr, diese leckeren

Ableger werden selbiges bei uns im Kübel tun :o

Schokolade kann ich persönlich geschmacklich nicht

so wirklich feststellen…aber sie ist hinreißend lecker.

Sooo lecker, dass ich mich zusammenreißen musste,

sie nicht gleich aufzuessen :o

Zur Zeit habe ich einen ziemlichen Kräuterbedarf.

In regelmäßigen Abständen räume ich das Kühlregal

an Kräutern im Wittdüner Edeka leer. Basilikum,

Petersilie, Schnittlauch, Kresse, Salbei, Oregano,

Minze…alles was da ist, muß mit.

Denn das Nächste, was ich seit einer Weile völlig für mich

entdeckt habe, sind Gemüse-Obst-Kräuter-Shakes.

Für dieses Teilchen hier drüber habe ich 1/4 Salatgurke

(mit Schale!!!) in den Mixer gegeben. Dazu noch 1/2

Rote Beete (gewaschen & gewürfelt aber NICHT gekocht,

sondern roh !!!), ein paar Erdbeeren, ein halbes Bund Petersile,

ein paar Weintrauben eine Handvoll Minze, und  Basilikum,

etwas Schnittlauch, Kresse….was so da ist. (Kräuter tue ich

immer mit Stielen in den Mixer)

Und wenn das jetzt total wild und eklig klingt:

probiert es mal ! Man kann den Shake mit ein wenig

Agavensirup oder Honig süßen oder Kokosraspeln oben

drauf streuen, einfach alles lecker.

Und gibt soooo Power !

Man braucht auch keine besondere Saftpresse, ich mixe das

alles mit dem Zauberstab. Wichtig ist dabei nur eine

“wässrige Basis” wie Salatgurke, Wassermelone oder

Weintrauben. Zum Frühstück versenke ich in all dem

noch 1-2 Bananen, damit ich nicht nach 2 Stunden

wieder Hunger habe :-))

Auch unsere Erdbeeren essen wir zur Zeit mit allem,

was man so bekommen kann: Minze, Basilikum und

Gänseblümchen….wobei letztere keinen wirklich

nennenswerten Effekt auf den Körper haben – sie sehen

einfach nur so schön aus ;-)

Ich hoffe jedenfalls auf eine reiche Minz-Ernte,

damit ich an den langen Winterabenden genug

für leckere Schoko-Minz-Tees haben werde.

Alle, die sich jetzt fragen, was denn mit den

Brennesselkräutern geworden ist:

Nun – bereits Tee :-)) Die nächste Ladung trocknet

gerade wieder, denn es ist völlig egal, wieviel ich unten

wegnehme – nach 2 Wochen ist wieder ein neuer, dichter

Brennesselteppich nachgewachsen.

Ich persönlich mag Brennesseltee nicht so besonders

gern, aber ich spekuliere darauf, ihn mit anderen

Kräutern im Laufe des Sommers zu mixen…z. B. mit

Heckenrosenblüten und Lavendel.

Es hat mich total gefreut, dass es einige dort

draußen gab, die sich über den letzten Kräuterpost so

gefreut haben.- Wie schön! Ich bin immer offen für Rezepte

für Salben und Tinkturen….wer also was weiß – gerne

her damit !

Diesen Donnerstag ist die offizielle Eröffnung des neuen

Seeheimes durch den Bürgermeister, Gemeindevertreter,

Vertreter des Landes und natürlich durch die Gemeinde

selbst :-)

Heute wurde der Name angebracht.

Ich finde, es ist ein wunderschönes Haus geworden.-

Donnerstag werde ich Euch berichten und dann gibt es

auch wieder ein paar aktuelle Ladeninnenansichten :-)

Bis dahin schicke ich Euch liebste Grüße von der Insel

Eure Christiane♥

1 Kommentare

  1. Christine schreibt:

    Liebe Christiane,
    ah schön! Ich wünsche euch eine wunderschöne Eröffnungsfeier und dir und deinem zauberhaften Laden, der so etwas Besonderes ist und mit so viel Liebe eingerichtet ist, von Herzen alles Gute!

    Kräuter und ihre Wirkung schätze ich auch sehr und freue mich, dass sie bei uns im Garten so gut gedeihen. Gerade gestern haben meine Rosen wieder eine Stärkung mit Brennessel-Sud bekommen, denn die Läuse hatten sich unbemerkt vermehrt…
    Geniesse den Tag und ganz herzliche Grüße von hier
    Christine

    15. Mai 2014 @ 11:14

Eine Spur hinterlassen