[ View menu ]
<

Dänemark


Gestern wehte uns der Wind mit dem “dunkel-heia-Schiff”

(es ist das Schiff, das bis auf wenige Wochen im Jahr IMMER

im Stockdunkeln und “mitten in der Nacht” ablegt -

….(die 6-Uhr-Fähre von Amrum…. )

aufs Festland.

…in das schöne Dänemark.

Da ich dort viele Geschäftsbeziehungen habe, und der Laden

gerade ein wenig leer war, beschloß ich, einen kleinen

Ausflug dorthin zu machen, und das Angenehme mit

der Arbeit zu verbinden.

Das Wetter war wunderschön, die Straßen leer,

und wir hatten ruck-zuck meine Firmen

abgeklappert und das kleine Auto vollgestopft

mit schönen Dingen.

Nun blieb noch ein wenig Zeit für Dänemark.

Bei mir ist das ganz einfach: Ich finde es überall

dort bezaubernd, wo möglichst viele, alte, historische

Häuser stehen, und es Wasser gibt.

Dänemark ist voll davon :-))

Wir bewunderten alte, alte Häuser,

wunderschöne Türen….

riiiiiiesige Storchennester….

Einfahrten, an deren Decke ein Fußballfeld aufgemalt

worden ist, und Playmobilmännchen Fußball spielen -

kopfüber :-))

In Dänemark ist so vieles möglich.

Ein Land ohne viel Ämter und Vorschriften und

Bürokratie entwickelt sich eindeutig kreativer.

Ich kann Dänisch nicht sprechen, aber lesend verstehen.

(Das Training der unzähligen Lieferscheine dänischer

Firmen :-) !)

Ein wunderschöner Ladentresen :-))

Ach ja – und auf dem Rückweg – direkt an der Küste

entlang, mußten wir mehrmals wegen vieler

schöner Straßenstände mit Selbstgemachtem

anhalten.

Nele bekam die ersten Dänischen Kronen in ihrem Leben als

Wechselgeld zurück….und ich mußte ihr versprechen,

sie bald wieder dorthin mitzunehmen, damit sie es

ausgeben kann :-)

vertraute Reetdachhäuser angewarftet – so nordisch-inselmäßig

aber in Dänemark.

Während wir so dahinbrausten – rechts die Nordsee und

vor uns der blaue Himmel garniert mit Deko-Schäfchenwolken…

fühlte ich wieder, wie sehr ich den Norden

liebe. Es ist so schön hier oben.

Manchmal – verstrickt in den Alltag – vergißt man das.

..und fühlt es auch nicht mehr, da es von so vielem anderen

überlagert wird.

Wichtig ist, daß man einen Horizont hat

mit Wolkentraumschlößchen zum Verfolgen, viiiiiel Wasser,

und Weite zum Sein.

Bis einschließlich diesen Sonntag gibt es jeden Tag

einen kleinen Eintrag !

Wenn Ihr also mögt, lesen wir Morgen wieder

voneinander….

bis dahin….mit viel Sonne von Amrum,

Eure Christiane

3 Kommentare

  1. Heide schreibt:

    Vielen Dank liebe Christiane für`s mitnehmen nach Dänemark. Es ist wirklich so schön bei euch da oben im Norden.Ich freue mich wenn du wieder mehr postest und jetzt hast du bestimmt wieder etwas mehr Zeit dafür,wenn es auf der Insel wieder ruhiger wird.Zeig uns doch mal wieder ein paar Lädchenbilder. Annerose hat mir davon erzähl wie schön klein und liebevoll dekoriert du alles hast.
    Lieben Gruß
    Heide

    3. Oktober 2013 @ 16:42

  2. Susanne schreibt:

    …oh ich kann dich sooo gut verstehe. Es sind tolle Bilder und sie machen Lust einfach los zu fahren! Aber der Alltag muss eben auch sein! Schön und wichtig aber, wenn man seinen Blick immer wieder auf diese schönen kleinen Dinge im leben richten kann! Sie geben uns das, was wir brauchen…. Lebensfreude.
    Ich liebe den Norden auch sooo sehr! ( vielleicht war ich ja im früheren leben mal ein Fisch ;-))) )

    Lg

    Susanne

    4. Oktober 2013 @ 14:43

  3. Regina schreibt:

    Tolle Bilder, erinnern mich sehr an meinen letzten Sommerurlaub in Dänemark, da bekomme ich gleich Fernweh! Diese typisch nordische Ladeneinrichtung und das Reetdachhause, herrlich! Da habe ich gleich Lust so bald wie möglich wieder hinzufahren. Liebe Grüße, Regina

    1. Juli 2014 @ 15:13

Eine Spur hinterlassen